Das Leiden hört niemals auf

Das Leiden hört niemals

Westfalenpost Interview mit Ulrike Giernalczyk

Die unsere Psychologin und Psychotherapeutin Ulrike Giernalczyk hielt zwei Vorträge über den sexuellen Missbrauch von Kindern und die Folgen.

Das Interview können sie in der Westfalenpost nach lesen.

Verein Raphael Logo

Der Zeitungsartikel als PDF:

Interview: „Das Leiden hört niemals auf“ (klicken um den Artikel zu lesen)

 

Zwei Vorträge mit Diskussion am 5. und am 19. November 2015

Zwei Vorträge mit Diskussion mit dem Themnextenschwerpunkt

Sexueller Missbrauch von Kindern.

Die Vorträge fanden im Mehrgenerationenhaus “Ein Haus für Kinder” des Deutschen Kinderschutzbundes – Ortsverband Hagen e.V. in der Potthofstraße 20 statt.

Referentin war Dipl.-Psychologin Ulrike Giernalczyk

  • Erster Vortrag:

Donnerstag, 05. November 2015, 19.30 Uhr bis 21.00 Uhr. Thema: “Lebenslänglich” Die Auswirkungen vom sexuellen Kindesmissbrauch auf das spätere Leben. Gibt es Heilung oder hört das Leiden nie auf?

  •  Zweiter Vortrag:

Donnerstag, 19. November 2015, 19.30 bis 21.00 Uhr. Thema: “Im Namen des Volkes” Opfer des sexuellen Kindesmissbrauchs im Strafverfahren. Glaubwürdigkeit und Beweis. Welche Schwierigkeiten sind damit verbunden?