Missbrauch erkennen und angemessen handeln

Vortrag von Dipl.-Psych. Ulrike Giernalczyk – Fragerunde mit KHK C. Dahmen, Pol. – Ha.

Am 28. September 2022, 18:00-19:30 Uhr
Wo: Kinderschutzbund Ortsverband Hagen, Potthofstr.20 in 58095 Hagen

In den letzten Jahren hat sich bezüglich der Aufklärung von sexuellem Missbrauch sehr viel bewegt. Dennoch ist die Dunkelziffer der Kinder die missbraucht werden, enorm hoch.

Darum möchte der Raphael e.V. das Thema erneut in die Öffentlichkeit bringen und alle Menschen dafür sensibilisieren.

1. Wie erkenne ich Missbrauch an Kindern?
In dem Vortrag wird erklärt, warum es so schwierig ist den sexuellen Missbrauch zu erkennen. Es werden Symptome und Verhaltensweisen beschrieben, die einen Verdacht begründen.
Der sexuelle Missbrauch ist in der Regel in ein Gewandt von Geheimhaltung eingebunden. Nahe stehende Bezugspersonen neigen dazu Veränderungen im Verhalten des Kindes oft auf andere Gegebenheiten zu schieben. Es ist unangenehm anzunehmen, dass Missbrauch passiert. Kinder haben in der Regel keine Sprache dafür, was mit ihnen passiert.

2. Wie handel ich angemessen, und an wen kann ich mich wenden?
Wenn vorliegende Symptome den Hinweis auf möglichen sexuellen Missbrauch geben, besteht die nächste Hürde darin, wie kann ich Hilfen aktivieren, damit der Missbrauch beendet wird und einem Kind geholfen werden kann.

Der Vortrag richtet sich nicht nur an Eltern, Verwandte, Pädagogen und Fachkräfte, sondern an jeden Menschen der Hinschauen will und dazu beitragen möchte das Missbrauch nicht mehr unentdeckt bleibt.
Veranstalter: Raphael e.V. – Verein zur Unterstützung von Menschen, die sexuelle Missbrauchshandlungen erlebt oder ähnliche traumatische Erfahrungen gemacht haben.

Viktoriastr.3
58091 Hagen
Tel.: 0163 7965423
Email: kontakt@verein-raphael.de
Homepage:https://verein-raphael.de

Eintritt frei – Spenden sind Willkommen
Die Veranstaltung findet unter Einhaltung der aktuellen Corona Vorschriften statt!

Nachbetrachtung zur Veranstaltung am 22.02.2019

Der Jungen mit dem Engelsblick

An diesem Freitagabend fand der zweite Auftritt von Frank in der Volkshochschule in Hagen statt. Den Titel „Der Junge mit dem Engelsblick“ hatte Frank selbst kreiert und konnte Fotos zeigen, die von ihm als Jugendlicher gemacht wurden.

Frank betritt ausstaffiert mit Engelsflügeln das Podium. Als Kind wurde er als „Engelchen“ an Pädophile verkauft.

Der heute 55-jährige Frank las vor: wie er durch seinen Vater sexuell missbraucht wurde und systhematisch an Pädophilenkreise verkauft wurde. Wie er als „Engelchen“ zurecht gemacht wurde und unendlich viel Leid erfuhr. Nachbetrachtung zur Veranstaltung am 22.02.2019 weiterlesen

Veranstaltung – Der Junge mit dem Engelsblick

Der Junge mit dem Engelsblick

Beitrag in der Lokalzeit Dortmund vom 21. Februar 2019

video
play-sharp-fill

Der Junge mit dem Engelsblick ist heute 55 Jahre alt und konnte das Foto, welches Sie vorne sehen, in seine jetzige Welt hinüber retten. Das Foto entstand in einer aufwendigen Prozedur um „die Ware Kind“ besser in Pädophilenkreisen anbieten zu können.

Frank, der als Kind über viele Jahre für sexuelle Missbrauchszwecke durch seinen Vater verkauft wurde.

Er hat dieses Martyrium überlebt, hat es geschafft trotz vieler Narben heute ein einigermaßen zufriedenstellendes Leben zu führen und ist in der Lage in dieser Veranstaltung darüber zu sprechen. Veranstaltung – Der Junge mit dem Engelsblick weiterlesen

Sexueller Kindesmissbrauch – Volkskrankheit?

Veranstaltung am 01.06.2018

Aufführung in 5 Akten zum Thema des sexuellen Kindesmissbrauchs

Sexueller Missbrauch Volkskrankheit
Am 01.06.2018 um 18:00 Uhr in der VHS Villa Post zu Hagen

Der Verein Raphael – mit Sitz in Hagen – unterstützt Menschen, die von sexuellem Missbrauch oder ähnlichen traumatischen Erfahrungen betroffen sind. Mit der Aufführung versucht der Verein das Thema des sexuellen Kindesmissbrauchs aus der Tabuzone herauszuholen, wachzurütteln und darzustellen, dass der Missbrauch viel häufiger stattfindet als man wahrhaben möchte und dass er auch unmittelbar vor unserer Tür stattfindet.

Der Missbrauchsbeauftragte

der Bundesregierung, Herr Rörig sprach davon, dass der Kindesmissbrauch wegen seiner Häufigkeit fast schon als „Volkskrankheit“ bezeichnet werden könne. Sexueller Kindesmissbrauch – Volkskrankheit? weiterlesen

Benefizkonzert

Das Benefizkonzert in Alt-Wetter

Das Benefizkonzert fand in der Ev. luth. Kirche statt. Die Gesamtleitung übernehm die Kirchenmusikerin Gudrun Plaumann , danke schön an dieser Stelle liebe Frau Plaumann.

Es war ein wirklich schöner Nachmittag.

Und es war ein großer Erfolg. Ein wunderschöner Tag für alle Beteiligten.

Die Vorsitzende Diplom-Psychologin Ulrike Giernalczyk stellte den Verein und seine Geschichte vor.

Auch der Verkauf im Anschluss war einfach grandios.

Zu kaufen gab es Lavendelkissen, Schals, Mützen, Handschuhe, Stulpen. Und viele andere Dinge die von unseren Mitgliedern hergestellt oder gespendet worden sind.

 

Benefizkonzert in Alt-Wetter

Zwei Vorträge mit Diskussion am 5. und am 19. November 2015

Zwei Vorträge mit Diskussion mit dem Themnextenschwerpunkt

Sexueller Missbrauch von Kindern.

Die Vorträge fanden im Mehrgenerationenhaus “Ein Haus für Kinder” des Deutschen Kinderschutzbundes – Ortsverband Hagen e.V. in der Potthofstraße 20 statt.

Referentin war Dipl.-Psychologin Ulrike Giernalczyk

  • Erster Vortrag:

Donnerstag, 05. November 2015, 19.30 Uhr bis 21.00 Uhr. Thema: “Lebenslänglich” Die Auswirkungen vom sexuellen Kindesmissbrauch auf das spätere Leben. Gibt es Heilung oder hört das Leiden nie auf?

  •  Zweiter Vortrag:

Donnerstag, 19. November 2015, 19.30 bis 21.00 Uhr. Thema: “Im Namen des Volkes” Opfer des sexuellen Kindesmissbrauchs im Strafverfahren. Glaubwürdigkeit und Beweis. Welche Schwierigkeiten sind damit verbunden?

 

BITTE BEACHTEN! Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen