Kleines Kirchenkonzert zu Gunsten des Raphael Vereins

Zu Gunsten des Raphael e.V. in Hagen fand am 8. November 2019 ein „Kleines Kirchenkonzert“ in der Lutherkirche in Wetter statt.

Unter großem Anklang erfreuten Gudrun Plaumann und der Kirchenchor mit besinnlichen Stücken zum Ausklang des Tages und der Woche.

Nicht nur die Gemeinde freute sich und genoss die Orgelmusik und den Chorgesang, auch die Vertreterinnen des Raphael Vereins freuten sich über das Interesse von Besucher*innen am Verein.

Bereits bei Eintreffen fiel der Blick auf den Tisch mit den handwerklich gefertigten Dingen, die seitens des Vereins mitgebracht worden waren. Und es wurde das eine und andere Teil bereits erworben.

Diplom-Psychologien Ulrike Giernalczyk, die 1. Vorsitzende des Raphael Vereins, bekam Gelegenheit, den Verein vorzustellen.

Neben der Darstellung der Tätigkeiten des Vereins sagte sie u.a. folgendes: „…Wenn wir von sexuellem Missbrauch an Kindern durch die Medien oder durch Bekannte etwas hören, dann ist das Entsetzen groß und es gibt immer eine große Welle von Mitgefühl für die betroffenen Kinder. Und das ist gut so, denn diese Kinder leiden oft im Stillen und es dauert häufig lange bis Erwachsene bemerken, dass mit diesem Kind etwas nicht stimmt. Manchmal wird der Missbrauch auch durch andere Ereignisse aufgedeckt, was ein Segen ist. Manchmal bleibt er aber auch lange unentdeckt. Der Missbrauch ist ein so schwieriges Thema, weil er immer mit einem  Syndrom von Geheimhaltung verbunden ist. Die Täter und Täterinnen sorgen mit unterschiedlichen Mitteln dafür, dass ein Kind nichts sagen kann und so findet das Leiden auch meist im Verborgenen statt…“

Der Verein hilft – nach seinen Möglichkeiten – wo unbürokratische Hilfe manchmal existentiell ist und wo im wahrsten Sinne des Wortes Not-wendige Hilfe seitens bürokratischer Hürden nicht erfolgt.

Die Kollekte des Benefizkonzertes fiel sehr großzügig aus.

Der Raphael Verein ist dankbar für diese Spende, die nach dem Konzert eingesammelt wurde und Ulrike Giernalczyk durch Stefan Mees (Kirchmeister für die Finanzen) übergeben wurde. Die Freude war groß.

Ein herzliches Dankeschön an alle!

Angst vor Missbrauch

WDR 5 „Angst vor Missbrauch – Neugier genügt – das Feature“ vom 09.07.2019

Der Reporter Miltiadis Oulios hat hier tolle Arbeit geleistet.

Angst vor Missbrauch WDR 5 Neugier genügt - das Feature. 09.07.2019. 21:35 Min.. WDR 5. Von Miltiadis Oulios
Bitte Klicken um zur Quelle WDR Mediathek zu gelangen

Er hat unter anderem Diplom-Psycholgin Ulrike Giernalczyk – ohne die der Raphael e. V. nicht gegründet worden wäre –  zu dem Thema „Angst vor Missbrauch“ befragt.

Zur Audio Datei … Angst vor Missbrauch weiterlesen

Ökumenischer Bastelkreis des Gemeindezentrums Helfe unterstützt den Raphael e.V. mit einer großzügigen Spende

 

Große Freude löst eine Spende des Bastelkreises des Ökumenischen Gemeindezentrums St. Andreas & Jacobus Helfe bei der Vorsitzenden des Raphael e.V., Diplom-Psychologin Ulrike Giernalczyk (Mitte) aus.

Einen Scheck über 500 Euro übergaben im Namen des Ökumenischen Bastelkreises Gesine Kellermann (links) und Brunhilde Polley (rechts).

Als Psychologische Psychotherapeutin arbeitet Ulrike Giernalczyk sehr viel zur Thematik des möglichen sexuellen Kindesmiss-brauchs. Ökumenischer Bastelkreis des Gemeindezentrums Helfe unterstützt den Raphael e.V. mit einer großzügigen Spende weiterlesen

Kindesmissbrauch: Pudel als Lockmittel

Kindesmissbrauch: Pudel als Lockmittel

(Wochenkurier vom 03.11.2018)

Foto vom Artikel im WochenkurierEine Frau, die als Kind Opfer sexueller Missbrauchshandlungen wurde, hatte den Mut, sich mit ihren traumatischen Erlebnissen an die Öffentlichkeit zu wenden.

Dieser Artikel im Wochenkurier hat uns sehr berührt und wir hoffen, dass sich noch andere Betroffene melden.

Denn der Weg der Heilung ist das sich Öffnen und darüber sprechen. Es tut gut, wenn man sich mit Betroffenen austauschen kann, damit man nicht allein steht. Kindesmissbrauch: Pudel als Lockmittel weiterlesen